Deutsutaku

Zynisch über Manga, Anime und das ganze Otaku-Zeug!


Hinterlasse einen Kommentar

#61

Puh, Bloggen ist echt schwer, wenn man kaum zuhause ist. Und dabei bietet die neue Season so viele Sachen worüber man schreiben könnte!

*pomf* Der Anime wurde mir zugewichtelt, der Sub begeistert mich zur Ausnahme mal.

*pomf*
Der Anime wurde mir zugewichtelt, der Sub begeistert mich zur Ausnahme mal.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Mehr oder weniger Weekly Dingenskirchens: #056

Dann doch mal wieder.

Hab mir mal wieder Mangas gekauft. Zwei Stück! Jetzt habe ich alle Reihen die ich lese vollständig und muss ne neue Reihe anfangen (oder auf die nächsten Releases warten). Die letzten beiden waren jetzt Noragami sieben und acht und ich war kurz davor, die Teile wieder zurückzugeben. Welcher Idiot (der dafür (nicht von Crunchyroll) bezahlt wird) kann es denn bitte hinkriegen, einen Fehler auf das Cover zu schreiben! Ernsthaft! Ich bin ja eigentlich kein Grammar Nazi (doch, bin ich obwohl ich keine Ahnung von Kommasetzung habe), aber das hat mich ehrlich angepisst. Und dann war mitten drin im selben Band noch ein schwerer Fehler.

Trotzdem ist die Serie gut und das Geld wert :). Ich überlege aber immer noch, ob ich denen ne Mail schreibe, in der Hoffnung, dass die den Fehler in einer zweiten Auflage berichtigen (sofern es eine zweite gibt).

Wo wir gerade bei Rechtschreibfehlern sind: Ich habe am Wochenende Harvest Moon: Tale of two Towns für 9.99€ im eStore gekauft. Harvest Moon ist natürlich ein total großartiges Spiel (.) und auch dieser Teil ist eigentlich recht schön (waren die Felder schon immer so klein? ._.). Aber wie viele Rechtschreibfehler kann man denn in einem Spiel unterbringen? Da wird wohl eher eine Mail rausgehen, in der Hoffnung, dass die nächsten Spiele wieder besser werden :D.

Und weiter im Text zu Spielen: Bravely Default ist cool. Holt’s euch.

Aber Anime hab ich auch geguckt! (Ja, wer hätt’s gedacht)

Sword Art Online kann man eigentlich so zusammenfassen: Wir versuchen eine mäßige Vorlage mäßig umzusetzen und dabei möglichst so viel Mainstream reinzupacken wie nur möglich, damit jeder Mainstream-Zuschauer uns mag. Und wisst ihr was: Ich find’s trotzdem gut. Klar, der Tüp der das „Drehbuch“ (lol, wie nennt man das bei Anime überhaupt) geschrieben hat gehört geschlagen, aber für zwischendurch ist der Anime doch recht gut. Und hier kommt auch schon mein Bild für diese (und die letzten Wochen):

Wenn mich irgendwann irgendjemand fragt, woran ich mich von Sword Art Online erinnere, wird es garantiert Sinons Hintern sein. Ehrlich, selbst nach wenigen Tagen kann ich mich an den (wirklichen) Plot nicht richtig erinnern.

Wenn mich irgendwann irgendjemand fragt, woran ich mich von Sword Art Online erinnere, wird es garantiert Sinons Hintern sein. Ehrlich, selbst nach wenigen Tagen kann ich mich an den (wirklichen) Plot nicht richtig erinnern. Meine Güte, die zoomen sogar noch extra nah ran!

Eigentlich wollte ich jetzt über Anime-Logik rumbitchen, aber das ist ja letztendlich wie den Troll zu füttern.

Übrigens ist Terror in Tokyo trotz des kompletten Bullshits ziemlich interessant. Man hätte diesen Vergangenheitsquatsch weglassen können, aber zusammengefasst ist es echt spannend zuzugucken. Will mehr dieser Crime-Animes. Now!

Und einen guten Romance könnte ich auch mal wieder vertragen. Aber ich hab noch so viel auf der Watchlist und da ist weder Crime- noch Romance-Shit drauf. Schade eigentlich!


Ein Kommentar

Dome’s MADness: Eine gewisse einsame Saten

Zur Feier des neuen Anime von J.C.Saten To Aru Sabishii no Saten bieten wir euch heute eine MAD von Saten an!
Beobachtet Saten dabei wie sie Saten-Sachen macht, während Saten die einzige Person in ganz Saten City ist… Oder vielleicht auch nicht?!
Wer sind diese eigenartigen Satens, die sich als Saten ausgeben?! Hier erfahrt ihr es nicht!

(Keine Ahnung, ob der Name richtig ist. D=)