Deutsutaku

Zynisch über Manga, Anime und das ganze Otaku-Zeug!

Crunchyroll_Logo

Crunchyroll

Hinterlasse einen Kommentar

Crunchyroll. Wer kennt’s nicht? Der wohl bekannteste legale Anime-Streaming Service und einer der wenigsten die in Deutschland kostenlosen Simulcast anbieten. Aber man kennt auch die passenden Geschichten dazu, wie schlecht die Qualität doch sei. Ich opfere mich derzeit und schaue wirklich Crunchyroll😉. Und natürlich schreibe ich auch, wie ich es finde …

Bei Crunchyroll in Deutschland kann man kostenlos schauen, wenn man mit drei Dingen leben kann: Die Folgen kommen eine Woche später als für bezahlende („Premium“-) Kunden, es werden drei Werbebeiträge eingeblendet (die man mit Adblock teilweise umgehen kann) und die Qualität ist auch 480p beschränkt. Für mich sind das aber keine Gründe die mich abhalten😉. Die Woche Verzögerung macht ja nichts aus, die Werbung beschränkt sich auf eine halbe Sekunde flackern da ich die Werbung blocke und die 480p tun auch nicht weh weil ich eh direkt im Player gucke. Ich sehe zugegebenermaßen kaum ein Unterschied auf der Größe.

Übrigens sind diese Limitierungen für erste Folgen einer Serie aufgehoben: Diese darf man in (upscale) 1080p und komplett ohne Werbung sehen. Für alles weitere muss man bezahlen: Nach einem zweiwöchigen Probeabo bezahlt man knapp 5€ pro Monat. Das macht also 60€ im Jahr, ungefähr der Preis einer BluRay-Box😛.

Der Preis wäre vollkommen in Ordnung, allerdings steht dagegen die Qualität bei der man ganz genau sehen kann, dass die Übersetzung gerushed ist. Wirklich alles ist falsch was man sich vorstellen kann: Es gibt dauernd Kommafehler (und die erkenn selbst ich, ein bekennender Komma-Noob), oftmals Rechtschreibfehler zuzüglich wirklich peinliche Typos wie Buchstaben die da auf keinen Fall reingehören und einfach durch schnelles Tippen dort gelandet sind. Sehr interessant war auch ein inhaltlicher Fehler als Gou in Free! – Eternal Summer davon geredet hatte, dass Rin Harus Bruder wäre. Da muss selbst ich nicht aufpassen um das zu checken😀.

Die miese Quali setzt sich auch bei den Typesets fort: Dass der Stil grundsätzlich zum Kotzen ist, damit kann ich leben. Das größere Types nie lange genug da sind um sie zu lesen – kay, könnte man besser machen. Aber Leute, es kann doch nicht so schwierig sein, den Type auch ins Bild zu packen oder? Wenn ich dann ein Bild sehe bei dem das Typeset zu 50% aus dem Bild rausragt, frage ich mich wirklich ob es so schwierig sein kann einfach das Video in 1.5-facher Geschwindigkeit nochmal zu kontrollieren. Für Geld würde ich mich auch zur Verfügung stellen😉.

Abseits davon sei erwähnt, dass der Encode webfähig ist, also nicht zu viel erwartet werden sollte. Und wie man weiß werden Animes eher selten direkt in 1080p ausgestrahlt, also kann man sich den 1080p-Modus sparen wenn man nicht gerade auf Upscales steht. Ich bin aber kein Profi was Encode angeht, deshalb fällt der Abschnitt ein wenig kurz aus😉. Fragt doch aber mal bei Gebbi nach, hab gehört der kennt sich damit aus …

Ich will allerdings nicht nur meckern: Ein gutes Beispiel für die Subs sind zum Beispiel Barakamon, bei dem die „örtliche Sprache“ der Inselbewohner interessant umgesetzt wurde. Die geschriebene Sprache existiert zwar so nicht, aber sie haben einen guten Mittelweg zwischen „WTF sprechen die da“ und „Hey, ich kann sie immerhin noch verstehen“ geschafft. Loben muss man sie also auch😉.

Aber sein wir ehrlich: Ich bezahle nichts und bekomme den deutschen Sub schneller als von den meisten Subgruppen. Da kann man ein wenig Qualitätsabfall verschmerzen – Und wenn ich a.) zuhause gutes Internet hätte und b.) die wirklich offensichtlichen Fehler ausgemerzt werden, würde ich sofort den monatlichen Preis für Premium bezahlen. Doch what? Wie bezahle ich überhaupt?

Das ist eine interessante Frage: Denn nach dem was ich so gehört habe, kann man sich derzeit gar nicht auf dem direkten Weg ein Abo kaufen, da PayPal und damit die einzige Bezahlmöglichkeit noch deaktiviert ist. Derzeit kann man nur über einen Umweg bezahlen: Gutscheine kann man sich trotzdem kaufen, also kann man sich auch selbst beschenken😀. Klingt komisch, ich verstehe es auch nicht, aber es funktioniert anscheinend.

Übrigens ist Anime nicht alles, was Crunchyroll anbietet: Für weitere 4€ pro Monat erhält man auch Zugriff auf die Crunchy-Mangas, die zwar nicht sehr umfangreich sind, aber immerhin ne App für iOS und Android bietet. Diese gibt es btw anscheinend auch für Anime, also macht es keinen Sinn diese jetzt bei den Mangas zu erwähnen derp.

Egal welches Abo man kauft, man kriegt auch automatisch Rabatt im Crunchy-Store, der alles mögliche aus der Otaku-Welt bietet. Ein wenig zu Wünschen lässt er übrig, z.B. fehlen oftmals wichtige Informationen die ich gerne wüsste bevor ich das Produkt in der Hand halte. Naja, man kann nicht alles haben, ich würde da eher Amazon vertrauen wenn es dort auch vorhanden und nicht gerade teurer ist^^. Übrigens ist der Crunchy-Store komplett in Englisch, ich weiß also nicht mal wie es in Deutschland.

Aber um zum eigentlichen Thema zurückzukommen: Die Anime-Auswahl ist recht gut. Es gibt ein paar aktuelle Serien und viele ältere Serien, und ich spreche hier von Serien die man auf der deutschen Liste findet😉.

Zusammengefasst kann ich sagen, dass es mir reicht um meine Mittagspause rumzubringen. Für die miese Qualität würde ich eher ungerne bezahlen, aber bei dem Angebot … Kann man eigentlich trotzdem drüber nachdenken. Ich bin da ein bisschen zwiegespalten weil ich schon gerne für etwas bezahlen würde das ich nutze, aber die Qualität den Preis nicht rechtfertigt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s