Deutsutaku

Zynisch über Manga, Anime und das ganze Otaku-Zeug!

Die Wut des Domoekun: Extra Edition

2 Kommentare

Yo, geht es euch gut? Ja? Schön, mir nicht. Der Grund? Ein gewisses 2 Stunden Special zu einer gewissen Serie… Ihr wisst immer noch nicht, was ich meine? Na, die Rede ist von Plot Art Plotline: Plot Edition.

1470354_557283657697797_2004948754_n

In unserem Urlaub entdeckten wir zufällig auf der Peppermint-Website, dass das SAO-Special um die 2 Stunden gehen würde. Unsere (oder vielleicht auch nur meine) Freude war groß, wir hatten nämlich mit gut 20 min gerechnet.

Am Tag der Veröffentlichung besuchten wir also Daisuki (Dort wurden nämlich Subs in verschiedenen Sprachen bereitgestellt.) und starteten los, sobald es unsere Internet-Verbindung zuließ, die uns auch noch während des Streams ein wenig auf die Nerven ging… Was aber unser geringstes Problem sein sollte…

Nun ging es endlich los… Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, also Verfasse ich erst einmal eine Kurzfassung des Specials:

> Recap, Recap, Recap, Recap und noch mal Recap. Und nicht zu vergessen, dazwischen ein wenig Fanservice:

brüste

Plot Plot Plot Plot Plot (sind ihre Brüste schon wieder gewachsen?)

> Beginn des eigentlich angekündigten Specials…

Ehrlich, ich hab keine Ahnung, worüber ich eigentlich schreiben soll… Das Schlimme ist ja auch noch, dass wir davor SAO ein weiteres mal komplett geschaut haben, so als Vorbereitung auf das Special. Eine herbe Enttäuschung für mich und wahrscheinlich alle anderen.
Wenn ich mir überleg, dass ich es evtl. zusätzlich noch in Hamburg im Kino schauen wollte… Mir läuft jetzt noch ein Schauer über den Rücken.

Aber lasst uns lieber über die letzten 15 – 20 min reden, denn dort spielte sich das eigentliche Special ab:
Kirito und co. sind unterwegs zu einer Quest, weil Yui noch nie ein Wal gesehen hat. „WAS?! Du hast noch nie einen Wal gesehen?!“ sagte Kirito (Oder Asuna), weil ja wirklich JEDER schon einmal einen Wal in freier Natur sah… Jop.
Sie schnappen sich also ihre Freunde und tauchen ein… Dann gibt es ein paar Unterwasserkämpfe, eine obligatorische Rückblende wo Suguha in einen Teich fällt und Kirito sie rettet, blah… Am Ende taucht ein viel zu starker Boss auf, der wird dann aber von irgendwem davongejagt und dann reiten sie alle auf einem Wal… Oh, hab ich euch jetzt das ganze Special verraten? Nicht schlimm, ist sowieso nicht viel. Ach ja, am Ende kommt dann auch der Teaser zur zweiten Staffel, welche meiner Meinung nach nicht direkt Sword Art Online II, sondern GunGale Online: Sword Art Online II heißen sollte… Schließlich hat es nur noch wenig mit der Hauptstory zutun, wie ich mir denke… Aber Wurst, es werden sowieso alle rumbitchen, dass es ja kein SAO mehr ist… Joa.

2 thoughts on “Die Wut des Domoekun: Extra Edition

  1. Pingback: Sword Art Online: Extra Edition im PayTV | Deutsutaku

  2. Pingback: Sword Art Online – Extra Edition erscheint auf DVD und BD | Deutsutaku

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s