Deutsutaku

Zynisch über Manga, Anime und das ganze Otaku-Zeug!

thumbnail genei

Gen’ei o Kakeru Taiyou (Folge 1)

Hinterlasse einen Kommentar

Wer denkt, dass ich mich nur mit MAD’s und Pokemon beschäftige, hat sich schief geschnitten. Heute gibt es für euch ein Review einer Serie, die ich eben gerade angefangen habe… genei itelbild Gen’ei o Kakeru Taiyou, nennen wir es einfach Gen’ei, von Studio AIC ist (in gewissermaßen) ein Magical Girl-Anime, gemixt mit Horror-Elementen. Doch fangen wir von Vorne an… Die erste Hälfte der Folge ist natürlich ein wenig Einführung in die Welt von Gen’ei: Akari, unsere Protagonistin in diesem Werk, arbeitet zusammen mit ihrer Familie(?) als Wahrsagerin, wie es auch schon ihre Akari’s verstorbene Mutter getan hat.

Tarotkarten legen

Akari legt einer Kundin die Tarotkarten

Ihr macht die Arbeit unglaublich viel Spaß und sie will später auch als Wahrsagerin arbeiten, ihre Mutter hat ihr schließlich die Tarotkarten hinterlassen. Nach der Arbeit begibt sie sich nach Hause, trifft unterwegs aber noch eine seltsame Frau, die sie auf den ersten Blick wunderschön findet. Das diese geheimnisvolle Dame ein wichtige Rolle spielen wird, ist auf den ersten Blick zu erkennen. Zuhause lebt sie zusammen mit ihrer Freundin Fuyuna und deren Eltern. Beim gemeinsamen Abendessen bringt Fuyuna’s Vater wieder das Thema Wahrsagerei auf den Tisch und die beiden Erwachsenen scheinen begeistert von der Idee, sich auch mal die die Karten legen zu lassen. Da es Fuyuna scheinbar stört, dass sich alles um Akari dreht und sie dabei kaum Beachtung bekommt, verschwindet sie schnell auf ihr Zimmer. Auch in der Schule wird ihr die Aufmerksamkeit von Akari gestohlen, was sie langsam aber sicher böse stimmt und irgendetwas mit ihr passiert, was mit einem flackernden Bildschirm betont wird.

Fuyuna mit leeren Augen

Fuyuna mit leeren Augen

Akari wird daraufhin am nächsten Tag fast von einem Wagen, bei dem sich die Handbremse auf mysteriöse Weise von allein löste, überrollt. Das beunruhigt sie und legt für sich selbst die Tarotkarten. Das diese ihr Unglück voraussagen, beruhigt sie (und ihre Familie) nicht gerade wirklich.  Am nächsten Tag, dem Todestag Akari’s Mutter, wird das Flackern um Fuyuna immer stärker und auch ihre Augen fangen an, bedrohlich zu glühen. Am Abend wird sie dann plötzlich von einem Tentakelmonster vergewohltätigtangegriffen, welches versucht sie zu erwürgen…

Immer auf die Lolis...

Immer auf die Lolis…

Doch plötzlich leuchtet eine ihrer Tarorkarten und eine Akari, mit flammenden Haar, tötet das Monster… Akari, sichtlich verwirrt, steht nun in ihrem Raum, als wäre nichts passiert. Doch als sie sich genauer umschaut, entdeckt sie eine Blutpfütze und eine darin liegende Leiche… Es ist Fuyuna.

Und wer macht das sauber?

Und wer macht das sauber?

Akari schreit auf UND… Heute ist der Todestag von Akari’s Mutter und… Moment! Hier stimmt doch was nicht? Erneut begeben sich die Eltern, Akari zum Grab ihrer Mutter, als wäre nichts passiert… Doch da fehlt doch jemand? Nicht nur, dass der Tag sich wiederholt, sondern Fuyuna wurde einfach so aus der Geschichte gelöscht. Als wäre das nicht genug, steht am Abend plötzlich die Villa der Wahrsager in Brand und Akari begibt sich hinein. Als sie ihre verletzte Familie entdeckt, kommt ihr ein Mann, welcher über die ganze Folge lang in der Nähe der Villa stand und wütend über eine Vorhersage war, entgegen und greift sie an… Doch dann passiert es erneut: Eine Tarotkarte leuchtet auf und die beiden werden in eine andere Welt gezogen. Der Mann hat sich plötzlich in ein Monster verwandelt, aber auch Akari führt (erneut) eine Transformation durch…

Feurige Angelegenheit

Feurige Angelegenheit

 

Diese bekämpfen sich, doch unsere Protagonistin schafft es nicht, ihn zu besiegen. Da tauchen plötzlich drei weitere Mädchen auf, welche Akari retten und dem Monster den letzten Schlag verpassen.

Akari's Rettungstrupp

Akari’s Rettungstrupp

Daraufhin trägt die Frau, welche Akari am Anfang der Serie getroffen hat, dass ohnmächtige Mädchen davon und beendet somit die Folge…

Kurz und knackig: Die Serie wird wahrscheinlich kein Überflieger, mir hat sie aber trotzdem gut gefallen und ich werde wohl meinen Spaß damit haben. Fans von „besonderen“ Magical Girl Serien (á la Madoka Magica oder Fate/Kaleid) können bedenkenlos zugreifen und einen schön-animierten Anime genießen.

Gen’ei o Kakeru Taiyou, auch genannt il sole penetra le illusioni ~ Day Break Illusion, ist ein Anime von Studio AIC, welcher seit dem 06. Juli diesen Jahres im japanischen Fernsehen läuft. Deutsche Untertitel bekommt ihr hier bei Chinurarete-Subs.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s