Deutsutaku

Zynisch über Manga, Anime und das ganze Otaku-Zeug!

Notpopularcover

Watashi ga Motenai no wa dō Kangaetemo Omaera ga Warui!

Ein Kommentar

Oder auch: No Matter How I Look at It, It’s You Guys‘ Fault I’m Not Popular! Nennen wir es einfach wie jeder andere WataMote. Warum auch nicht? Viel eingängiger als dieser lange Name, obwohl der Anime bisher wirklich das Merken eines langen Namens wert ist!

WataMote Opening

Aus dem Opening

Das Setup ist klassisch: Japanisches Schulmädchen kommt in die Oberschule. Höhö. Ansonsten ist das ganze weniger normal: Das Mädchen ist nicht irgendein Charakterloses Moe-Wesen, sondern die wirklich überhaupt nicht hübsche Otakudame (gibt’s ja anscheinend nicht viel von) Tomoko Kuroki, die bisher statt echte Freunde eher 2D-Mädchen Jungen bevorzugte. Anstatt raus zu gehen und die Sonne zu genießen, sitzt sie lieber drin und schaut Animes/liest Mangas/spielt alles mögliche.

Das kann ich natürlich überhaupt nicht nachvollziehen*hust*. Srsly, wer bleibt schon gerne drin? Ich schaue meine Animes lieber im Freien :P. Auch wenn die 30°C hier draußen nicht wirklich angenehemst sind.

Da sie sich wundert, dass sie immer noch keine Freunde in der Schule gefunden hat, kommt sie auf die großartige Idee, mal in den Spiegel zu schauen. Was sofort einen Brechreiz auslöst. Allerliebst.

Bin ich hübsch?

Bin ich hübsch?

Also trifft sie den Plan, beliebt zu werden. Und wo findet man am besten Dinge darüber hinaus? Genau: Im Internet. Geht natürlich schief.

Ich dachte, dass auf Duckfaces Todesstrafe steht ...

Ich dachte, dass auf Duckfaces Todesstrafe steht …

Also nervt sie ihren Bruder, der das allgemein auch nicht so lustig findet.

Nicht original aus dem Anime, aber es zeigt das Verhältnis ganz gut :D.

Nicht original aus dem Anime, aber es zeigt das Verhältnis ganz gut :D.

Sie ist einfach ein sozialer Pfosten, das ist unheimlich gut anzusehen. Die ganzen Situationen sind unheimlich lustig und bis jetzt scheint es sich als eine der besten Serien herauszukristalisieren, was man nicht nur am großartigen Opening erkennt (das Ending ist btw auch nicht schlecht!).

Definitiv anschauen.

WataMote basiert auf einer gleichnamigen Manga-Serie die seit 2011 fortgeführt wird und bereits ein Spin-Off hat. Der Anime wird von Silver Link produziert und ist unter anderem bei Tanoshi und Magical-Girl-Subs auf Deutsch verfügbar.

Letzte Anmerkung. Das verdient gar nicht den Review-Tag. Aber nach einer Folge ist sowas immer schwierig ;-; Ich will ja die Story nicht zu weit spoilen.

One thought on “Watashi ga Motenai no wa dō Kangaetemo Omaera ga Warui!

  1. Pingback: Watamote (yep, again) | Deutsutaku

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s